STABAT MATER

Wie lebt eine Mutter weiter, die ihr Kind verliert?

Giovanni Battista Pergolesi vertonte das „Stabat Mater“ im Alter von 26 Jahren, kurz vor seinem eigenen Tod. In seiner Musik spiegelt sich Verlust, Schmerz und Verlassenheit, aber auch Trost, Verständnis und Hoffnung einer trauernden Mutter.

Diese Themen verlieren nie ihre Aktualität.

Junge Menschen sterben – sie werden durch Unfall, Krankheit oder Krieg aus dem Leben gerissen – und ihre Hinterbliebenen müssen mit ihrer Trauer zurechtkommen.

In der Aufführung des Ensembles Cantus Magistri am 17.02.24 um 17.00 Uhr in der Alten Dorfkirche in Zehlendorf ergänzen Texte, Berichte und Gedichte zu diesem Thema die faszinierende Musik des Giovanni Battista Pergolesi aus dem Jahre 1736.

Ensemble Cantus Magistri
Musikalische Leitung: Judith Kamphues
Eintritt frei

Antonio Vivaldi Gloria
Francesto Durante Magnificat

Gesang- und Instrumentalstudierende

Chor der Hochschule für Musik Hanns Eisler

Tobias Walenciak Leitung

Eintritt: € 6.-, erm. €4.-

Prüfungskonzert Chizuko Choki

O. MESSIAEN: LA NATIVITÉ DU SEIGNEUR

StudentInnen der Orgelklasse Prof. Henry Fairs – Universität der Künste

Eintritt frei

SILVESTERKONZERT ORGEL UND ORCHESTER

F. Poulenc: Konzert für Orgel, Streicher und Pauken

J.-B. Robin: Fantaisie mecanique für Orgel, Streicher und Pauken

Johann Strauß: Schatzwalzer aus dem Zigeunerbaron

Marko Mihvec: Cingalini

Alexandra Bartfeld, Paris – Orgel
Kammersymphonie Berlin
Leitung: Cornelius Häußermann und Jürgen Bruns

Eintritt: 20€ / erm. 17€
Freie Platzwahl

Karten im Vorverkauf NUR unter vvk@berlinerbachgesellschaft.de und an der Abendkasse ab 18h

MITTAGSMUSIK CLII

Vocal und Orgel
Angela Postweiler – Sopran | Cornelius Häußermann – Orgel

Werke von H. v. Bingen, T. Merula, Y. Pagh-Paan u. a.

WEIHNACHTSORATORIUM

Weihnachtsoratorium Kantate I, BWV 248
Gloria in excelsis – Deo, BWV 191

Angela Postweiler, Clara M. Kastenholz – Sopran

Ana Schors – Alt

Grégoire Lamare – Tenor

Marcel Raschke – Bass

Zehlendorfer Pauluskantorei & Ensemble

Leitung: Cornelius Häußermann

Adventskonzert: WENN ENGEL SINGEN …

Musiktheater mit Schattenspiel und Musik aus dem Weihnachtsoratorium von J. S. Bach – für Menschen ab 6 Jahren
Ausführende wie 19 Uhr

An einem Wintertag im Jahre 1734 träumt der kleine
Friedrich davon, einmal mit dem berühmten Thomanerchor singen zu dürfen. Der Leiter des Chores, der Thomaskantor Johann Sebastian Bach, schreibt so wunderschöne Musik. Besonders seine neueste Komposition hat es ihm angetan: das Weihnachtsoratorium.

Doch die Aufnahme in den Chor scheint ihm unmöglich, bis Friedrich diesen merkwürdigen Jungen trifft, der ihm
irgendwie ähnlich und doch ganz anders ist. Dieser Junge erzählt auch von einem verpassten Choreinsatz vor vielen hundert Jahren an einem weit entfernten Ort.

Ob die beiden es gemeinsam schaffen können, dem Kind in der Krippe doch noch ihr Lied zu singen?

Eintritt: 10 € (Erwachsene) / 5 € (Kinder)

MITTAGSMUSIK CLI

Lukas Schulze spielt Werke von J. S. Bach und M. Duruflé

MUSIK IM GOTTESDIENST

Kammerchor des Droste-Hülshoff-Gymnasiums
Leitung: Miriam Fahnert

PRÜFUNGSKONZERT CHIZUKO CHOKI – ABGESAGT!

MITTAGSMUSIK CL

Wir feiern die 150. MITTAGSMUSIK in Paulus: „Ricercare“
Chizuko Choki spielt Werke von G. Segni, J. S. Bach u. a.

MITTAGSMUSIK CXLIX

Dimitri Dimitrov spielt Schumann und Hindemith

Ewigkeitssonntag: KOMM, O TOD, DU SCHLAFES BRUDER

„Ich will den Kreuzstab gerne tragen“
Kantate zum 19. Sonntag nach Trinitatis – 27. Oktober 1726
BWV 56

J. S. Bach: Praeludium und Fuge h-Moll, BWV 544

Knut Nystedt (1915-2014)
Immortal Bach (1987)
„Komm, süßer Tod. Komm sel’ger Ruh‘. Komm führe mich in Frieden.“

„Wachet auf, ruft uns die Stimme“
Kantate zum 27. Sonntag nach Trinitatis – 25. November 1731
BWV 140

BWV 56
Andrew Redmond Bass (für den erkrankten Shokri Raoof)

BWV 140
My-Young Kim – Sopran
Stephanie Petitlaurent – Alt
Christian Mücke – Tenor
Marcel Raschke – Bass
William Peart – Orgel


Zehlendorfer Pauluskantorei | Paulus-Ensemble | Leitung: C. Häußermann

Eintritt 15 € / erm. 10 €

Ewigkeitssonntag: KOMM, O TOD, DU SCHLAFES BRUDER

Musik im Gottesdienst

J. S. Bach: „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“, BWV 56

Andrew Redmond (für den erkrankten Shokri Francis Raoof) – Bariton | Paulus-Ensemble

Leitung und Orgel: Cornelius Häußermann

MITTAGSMUSIK CXLVIII

Aleksandr Volkov spielt Werke von J. S. Bach und P. Tschaikowski

J. S. Bach: Präludium und Fuge h-Moll, BWV 544

P. I. Tschaikowski: aus der 6. Sinfonie („Pathétique“)
IV. Finale. Adagio lamentoso – Andante (Bearbeitung von Alexey Kurbanov)

MUSIK IM GOTTESDIENST

Zehlendorfer Morgenchor
Leitung: Cornelius Häußermann

MUSIK IM GOTTESDIENST

Bläsergottesdienst der Posaunenchöre des Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf
Leitung: Christian Syperek, Landesposaunenwart

MUSIK IM GOTTESDIENST

Blockflötenensemble der Paulusgemeinde
Leitung: Kai Schulze-Forster

MITTAGSMUSIK CXLVII

Karola Hausburg spielt Werke von J. P. Sweelinck und E. Pepping

Eintritt frei